Praxis für Osteopathie

Silke Schnepper

Marburger Straße 3
10789 Berlin

Willkommen

Im Folgenden lade ich Sie ein, sich über mich zu informieren und Ihnen einen Einblick in die Osteopathie zu geben.

Mein Wunsch und Ziel als Osteopathin ist es, gemeinsam mit Ihnen die Ursachen Ihrer Beschwerden zu finden und diese zu behandeln. Ganzheitliches Behandeln im Sinne der Osteopathie bedeutet nicht nur die einzelnen Symptome zu erkennen, sondern Sie als Patient mit all Ihren Beschwerden wahrzunehmen. Dies ist die Voraussetzung für eine individuelle, gezielte und sehr effektive Behandlung, um Ihre physiologischen Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Bitte haben sie Verständnis dafür, dass ich während einer Behandlung nicht ans Telefon gehen kann.

Selbstverständlich können Sie mir jederzeit eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter unter der Nummer 0172-91 91 056 hinterlassen. Bitte vergessen Sie nicht, Ihren Namen und Ihre Telefonnummer mit anzugeben.

Sie können mir aber auch gerne eine Email an info@schnepper-osteopathie.de senden. Ich melde mich dann schnellstmöglich telefonisch oder per Email zurück.

Ich freue mich Sie persönlich in meiner Praxis für Osteopathie kennen zu lernen.

Ihre Silke Schnepper

Über mich

Silke Schnepper Portrait

Berufliche Ausbildung

  • 2000 – Staatsexamen zur Physiotherapeutin / Seminar-Center 2001 / Staatl. anerkannte Schule für Physiotherapie / Stralsund
  • 2014 – Abschluss des Studiums der Osteopathie / International Academy of Osteopathy (IAO) / Gent
  • 2015 – Staatlich anerkannte Heilpraktikerin

Weiterbildungen

  • 2001-2004 – Manuelle Therapie / Orthopädische Medizin nach Dos Winkel
  • 2007 – Manuelle Lymphdrainage / Komplexe physikalische Entstauungstherapie
  • 2008 – Kinesio Taping
  • 2009 – Medizinische Trainingstherapie / Medizinisches Aufbautraining
  • 2010-2011 – Nervenmobilisation NOI nach David Buttler
  • 2009-2014 – Fünfjähriges berufsbegleitendes Studium der Osteopathie an der International Academy of Osteopathy (IAO)
  • 2014 – Das Kiefergelenk innerhalb seiner osteopathischen Verkettung beim Erwachsenen / Philip Van Caille, D.O.Msc. / More Osteopathy
  • 2015 – Fasziendistorsionsmodell (FDM) nach Typaldos / Dr. med G. Harrer D.O. / Osteopathieschule Deutschland
  • 2015 – Diagnostik und Behandlung von myofaszialen Dysfunktionen der Hals- und Brustwirbelsäule / Philip Van Caille D.O. Msc / More Osteopathy
  • Seit 2015 Applied Kinesiology / Akademie für funktionsbezogene Medizin

Osteopathie

Was ist Osteopathie?

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche Behandlungsmethode, die auf präzisen Kenntnissen aus den Bereichen der Anatomie, Physiologie, Biomechanik, Embryologie und Pathologie basiert.
Sie dient der Erkennung und Behandlung von Funktionsstörungen im menschlichen Körper.
Diese können häufig auf Verluste der Beweglichkeit in den verschiedenen Geweben zurückzuführen sein.

Dabei gilt die Aufmerksamkeit stets allen drei Systemen des Körpers: dem parietalen System (der Bewegungsapparat mit seinen Knochen, Bänder, Gelenke, Muskeln, Faszien), dem visceralen System (die innere Organe, Blutgefäße, Lymphbahnen und dem dazugehörigem Bindegewebe) und dem craniosacralen System (dieses bildet über die Hirn- und Rückenmarkshäute eine enge Verbindung zwischen Schädel, Wirbelsäule, Kreuzbein und allen nervalen Strukturen).
Diese Systeme beeinflussen sich gegenseitig und müssen daher immer gemeinsam betrachtet werden.

Alle drei Systeme benötigen Bewegungsfreiheit um optimal zu funktionieren. Ist die Beweglichkeit eingeschränkt, entstehen aus Sicht der Osteopathie zunächst Gewebespannungen und darauf folgend Funktionsstörungen mit Kompensationsmechanismen. Wenn der Körper es nicht mehr schafft diese Fehlfunktionen auf Dauer zu kompensieren, kann der Organismus stark geschwächt werden. Somit können selbst kleine Auslöser zu großen Problemen führen.

Mit speziellen Behandlungstechniken, die allein mit den Händen ausgeführt werden, können die ursprünglichen Bewegungsmöglichkeiten im Gewebe wieder hergestellt werden.
Dadurch stellt der Körper mit Hilfe seiner Selbstregulationskräfte sein Gleichgewicht wieder her und es kommt zu einer Verbesserung der Beschwerden.

Behandlung
Anwendungsgebiete
Kosten und Erstattung
Behandlung

Behandlung

Wie läuft eine Behandlung ab?

Das Ziel einer osteopathischen Behandlung ist es, nicht nur die einzelnen Symptome, sondern vor allem die Ursachen der Beschwerden zu behandeln. Daher steht zu Beginn einer osteopathischen Behandlung ein ausführliches Anamnesegespräch. Dabei sind nicht nur die aktuellen Beschwerden, sondern auch die medizinische Vorgeschichte und andere therapeutische Behandlungen wichtig.

Im Anschluss folgt eine umfassende manuelle Untersuchung des Bewegungsapparates, der inneren Organe und der verschiedenen Gewebestrukturen des gesamten Körpers. Die Untersuchung soll Aufschluss darüber geben, welche Systeme aus dem Gleichgewicht geraten sind.

Die anschließende Behandlung und das Lösen der gefundenen Funktionsstörungen sollen dem Körper helfen, seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren, sein natürliches Gleichgewicht wieder herzustellen und akute bzw. chronische Beschwerden zu lindern.

Für den Erstbefund mit anschließender Behandlung planen Sie bitte eine Stunde ein.
Alle weiteren Behandlungen dauern 50 min.

Wie oft finden Behandlungen statt?

Ihr Körper kann sehr unterschiedlich auf eine osteopathische Behandlung reagieren. Da eine gewisse Zeit notwendig ist, um auf die angewendeten Behandlungstechniken zu reagieren, empfehle ich meinen Patienten immer einen Therapieabstand von 1-3 Wochen. Es können aber auch längere oder kürzere Abstände erforderlich sein.

Die Häufigkeit einer osteopathischen Behandlung ist abhängig vom jeweiligen Beschwerdebild des Patienten. Bei kurzfristigen, akuten Beschwerden genügen oft schon 2-4 Behandlungen. Länger bestehende, chronische Beschwerdebilder können auch mehrere Anwendungen erfordern.
Die Osteopathie kann je nach Beschwerdebild eine eigenständige Therapieform sein. Aber auch als Ergänzung zu anderen Therapieformen dienen.

Anwendungsgebiete

Anwendungsgebiete

Die Osteopathie kann in allen medizinischen Bereichen Anwendung finden, wo funktionelle Störungen die Ursache für die Beschwerden sind. Dabei kann die Osteopathie als erste Maßnahme aber auch begleitend zu anderen medizinischen Behandlungen eingesetzt werden.

Sie kann aber keine ärztliche Diagnostik, wie Röntgen oder Computertomographie ersetzen, daher ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Arzt und Osteopath für einen optimalen Heilungserfolg sehr wichtig.

Kosten und Erstattung

Kosten und Erstattung

Eine Übernahme der Kosten ist davon abhängig, ob Sie bei Ihrer privaten Krankenkasse Heilpraktikerleistungen und Osteopathie mitversichert haben oder eine Zusatzversicherung für Heilpraktikerleistungen und Osteopathie abgeschlossen haben.

Seit 01.01.2012 bezuschussen immer mehr gesetzliche Krankenkassen die Osteopathie. Bitte informieren Sie sich in jedem Fall im Vorfeld bei Ihrer Krankenkasse, ob diese osteopathische Leistungen bezuschusst bzw. übernimmt und zu welchen Konditionen.
Es kann z. B. sein, dass Sie eine Empfehlung von einem Arzt benötigen, die Sie sich dann bitte vor der ersten Behandlung ausstellen lassen.

Kontakt

Schnepper Osteopathie Logo

Silke Schnepper
Marburger Straße 3
10789 Berlin

Telefon: 0172 / 91 91 056
E-Mail: info@schnepper-osteopathie.de

Karte anzeigen